Chargenfertigung

Chargenfertigung

Die Chargenfertigung beschreibt eine spezielle Form der Serienfertigung oder Sortenfertigung bei der man qualitative Unterschiede zwischen Fertigungslosen produktionsbedingt unvermeidbar sind. Die Charge ist gemeinsam auch die produzierte Menge wie bei einem Schmelz- oder Brennofen. Auch bei gleichen Feritgungsabläufen kommt es durch wechselnde Produktionsbedinungen zu Differenzen bei den Produkten.

So gibt es diese Fertigungsform in der chemischen Industrie wie der Lackherstellung oder auch in der Stahlindustrie. Es handelt sich um einen Organisationstyp in der intermittierenden Fertigung bei der die Produktion abgeschlossene jedoch unterschiedliche Teilprozesse umfasst. Diese Teilprozesse werden durch die Einsatzfaktoren, die Chargen bestimmt, wie eine Hochofenfüllung etc.

Durch unterschiedliches Roheisen können so die gleichen Produkten aus unterschiedlichen Chargen kleine Abweichungen in ihrer Beschaffenheit erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.