Humanisierung der Arbeit

Humanisierung der Arbeit

Unter der Humanisierung der Arbeit versteht man alle Verbesserungen der Arbeitsinhalte sowie Arbeitsbedingungen welche die Arbeitswelt möglichst menschengerecht gestalten. Hierzu gehören Arbeitsschutzgesetz-ArbSchG oder auch die Gefährdungsbeurteilung.

Die Forderung nach einer humaneren Arbeitswelt begann in Deutschland Ende der 1960er Jahre im Zuge der grundlegenden Neugestaltung der Sozialpolitik.

So kommt es zu mehr Mitbestimmung in den Betrieben und so zu Demokratisierung und Individualisierung. Auch der Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sowie Ergonomie der Arbeitsplatzgestaltung stehen im Vordergrund, um körperliche Belastungen und gesundheitliche Risiken zu reduzieren.

Jobrotation kann Monotonie reduzieren, Jobenrichment die Verantwortung erweitern und Jobenlargement das Tätigkeitsspektrum erhöhen.

Ebenso steht die Life Balance im Vordergrund durch Erhöhung von freizeit- und familienfördernden Maßnahmen.

Mitbestimmung am Arbeitsplatz fördert die psychologische Arbeitsplatzgestaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.