Anpassungsformen

Anpassungsformen

Unter Anpassungsformen versteht man innerhalb der Kosten- und Produktionstheorie die Beschreibung der zwei wichtigsten Optionen bei der Anpassung an Beschäftigungsschwankungen, nämlich die intensitätsmässige und zeitliche Anpassung.

Man erreicht das das geringst mögliche Kostenwachstum für einen steigenden Output auf dem optimalen, verbrauchsminimalen Leistungsgrad und kann durch alternative Ausbringungsmethoden, soweit möglich durch eine zeitliche Anpassung gegensteuern.

In dem Zeitrahmen werden Leistungsgrad sowie Unter- oder Vollauslastung konstant gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.