Vermögen

Vermögen

Unter Vermögen versteht man den Gesamtbestand an wirtschaftlichen, in Geldeinheiten zu bewertenden Gütern, welches ein Wirtschaftssubjekt – Privatperson, Unternehmung, Bank, an einem definierten Stichtag wie beispielsweise am Jahresende, aufweist und die sich aus einer entsprechenden Bestandsaufnahme ergeben.

Das Vermögen setzt sich zusammen aus Real- oder Sachgütern, deren Eigentümer es ist, sowie aus Bestandteilen des Geldvermögens, vor allem Forderungen jeglicher Art und Geldbestände.

Man unterscheidet: Real- oder Sach- und Geldvermögen sowie Brutto- und Nettovermögen.

Bilanziell wird das Vermögen auf der Aktivseite der Bilanz, als Aktivpositionen in stark gegliederter Form, ausgewiesen.

Ihm steht gegenüber auf der Passivseite das Kapital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.