Preisfixierer

Preisfixierer Nachfrager oder Anbieter deren Aktionsparameter der Preis ist. Über die Menge die bei dem gesetzen preis angeboten oder nachgefragt wird entscheidet die andere Marktseite. Dabei ist die Menge für den Preisfixierer der Erwartungsparameter. So komtm Preisfixiierung in der Regel weiterlesen…

Prospekt

Prospekt Unter dem Begriff Prospekt versteht man im engeren Sinne eine gesetzlich vorgeschriebene Zusammenstellung von Angaben über eine Gesellschaft welche Anleihen oder Aktien zum amtlichen Handel, als amtliche Notierung, an der Börse anbieten will. Dabei müssen die Prospekte im Bundesanzeiger weiterlesen…

Produktionsfunktion

Produktionsfunktion Die Produktionsfunktion beschreibt einen funktionalen Zusammenhang von den eingesetzten Produktionsfaktoren und den durch sie realisierbaren maximalen Produktionsmengen in Abhängigkeit von der gegebenen Technologie. Man unterscheidet substituionale und limitationale Produktionsfunktionen. Die mikroökonomische Produktionsfunktion beschreibt vor allem die mengenmäßige Umwandlung von weiterlesen…

Profitcenter

Profitcenter Das Profitcenter ist ein organisatorischer Teilbereich welchen ein eigener Periodenerfolg bestimmt zur gewinnorientierten Beurteilung und Steuerung von Teilbereichsaktivitäten. Der Bereichsleiter tritt hierbei quasi als selbständiger Unternehmer auf. Durch das Profitcenter erhalten die Bereichsleiter eine positive Motivation aufgrund der Gewinnorientierung weiterlesen…

Pareto-Optimum

Pareto-Optimum Das Pareto-Optimum beschreibt eine gesellschaftliche Situation in der es nicht möglich ist die Wohlfahrt eines Individuums durch eine Re-Allokation der Ressourcen zu erhöhen ohne dabei die eines anderen Individuums zu senken. Man spricht also von einer Situation in der weiterlesen…

Prävention

Prävention Die Prävention in der Wirtschaftssoziologie beschreibt einen Bereich des Strafrechts und der Strafverfolgung. Man beschreibt damit Maßnahmen des Staates wie die von Polizei, Kriminalpolitik und Justiz zur Verhinderung von Kriminalität. Es wird unterschieden zwischen Gernalprävention und Spezialprävention. Bei der weiterlesen…

Prognose

Prognose Die Prognose, auf Englisch „technological forecasting“ ermöglicht die Beschreibung von zukünftigen Umwelt- und Unternehmenszuständen. Man baut für die Prognose auf vorhandenem Erfahrungsmaterial auf und projiziert dieses in die Zukunft mit Hilfe eine zeitunabhängigen Kalküls. Es muss daher ein allgemeines weiterlesen…

Personengesellschaft

Personengesellschaft Für eine Personengesellschaft kennzeichnend ist, dass die Gesellschafter selbst geschäftsführend tätig sind. Es gibt das Prinzip der Selbstorganschaft. Oberbegriffe für Personengesellschaften sind OHG, KG, GmbH & Co.KG, GbR, stille Gesellschaft oder die österreichische EWIV. Für die Einteilung von Gesellschaftsformen weiterlesen…

Pflegeversicherung

Pflegeversicherung Die Pflegeversicherung, im Englischen „nursing insurance“ ist ein Begriff der Gesundheitswirtschaft. 1995 wurde die Pflegeversicherung als 5. Säule der Sozialversicherung in Deutschland eingeführt. Durch die Pflegeversicherung soll das finanzielle Risiko der Pflegebedürftigkeit abgesichert werden. So soll Pflegebedürftigen ein selbstbestimmtes und selbständiges weiterlesen…

Personalbeschaffung

Personalbeschaffung Der Begriff Personalbeschaffung beschreibt die Einstellung und Gewinnung von Mitarbeiten welche von einer Bank benötigt werden in einer bestimmten Quantität und Qualität. Sie ist Teil der Personalplanung. Die Personalbeschaffung kann von innen als interne Personalbeschaffung erfolgen oder auch von weiterlesen…