Zielsystem

Zielsystem Man spricht von Zielsystemen bei denen bestimmte Daseinszustände bzw. Ereignisse gewünscht werden. Es wird unterschieden zwischen kollektiven und individuellen Zielsystemen. Innerhalb von individuellen Zielsystemen erhalten die Ziele eines Individuums eine Ordnung, durch welche die zeitlichen und sachlichen Zusammenhänge zwischen weiterlesen…

Zentralisation

Zentralisation Unter einer Zentralisation versteht man in der Wirtschaftssoziologie, dass die Teile in einem differenzierten System nur für das Ganze existieren. In der klassischen Evolutionstheorie ist die Zentralisation ein Maßstab für den Entwicklungsstand von Gesellschaften mit dem Ziel die Interessen weiterlesen…

Zertifizierung

Zertifizierung Eine Zertifizierung beschreibt die Prüfung von bestimmten festgelegten Qualitätseigenschaften durch einen Dritten. So kann zum zum Beispiel die Echtheit einer elektronischen Unterschrift zertifizieren, im Finanzwesen können Zertifizierungen die Güte bestimmen durch Ratingagenturen etc. Die Zertifizierung werden Anforderungen an einen weiterlesen…

Zinsswap

Zinsswap Mit dem Begriff Zinsswap beschreibt man Zahlungsverpflichtungen welche auf der Aufnahme von Darlehen oder einer Emission von Schuldverschreibungen beruhen. So tauscht man den Zinsswap zwischen Banken und Unternehmen aus, um relative Vorteile zu nutzen die eine Partei gegenüber der weiterlesen…

Zahlungsbedingungen

Zahlungsbedingungen Die Zahlungsbedingungen regeln die Art der Bezahlung von Verbindlichkeiten, Schulden im geschäftlichen Verkehr. So kann eine Überweisung, Bar-Zahlung, per Scheck, Wechsel, Akkreditiv etc. in Frage kommen bei den Bedingungen, Modalitäten welche der Verkäufer als Zahlungsbedingungen stellt. Sie gehören zum weiterlesen…

Zahlungsbilanz

Zahlungsbilanz Mit der Zahlungsbilanz erfolgt eine Gegenüberstellung von Zahlungen einer Volkswirtschaft innerhalb einer Zeitperiode die an das Ausland geleistet und die Zahlungen die vom Ausland empfangen wurden. Man unterscheidet die folgenden Teilbilanzen: Leistungsbilanz die den Import und Export von Waren weiterlesen…

Zession

Zession Mit einer Zession beschreibt man die Abtretung einer Forderung. Bei der Zession handelt es sich um ein abstraktes Verfügunggeschäft, seine Wirksamkeit ist unabhängig vom rechtlichen Schicksal des zugrunde liegenden Geschäftes. Durch eine Vorausabtretung kann eine künftige und bedingte Forderung weiterlesen…

Zahlungsmittel

Zahlungsmittel Unter Zahlungsmittel versteht man alle im Zahlungsverkehr verwendbaren Geldzeichen wie Banknoten oder Münzen. Auch geldgleiche Forderungsrechte zählen als Zahlungsmittel wie beispielsweise Schecks und Wechsel. So sind Geld und geldähnliche Forderungen und Güter welche im Tausch gegen anderen Güter akzeptiert weiterlesen…

Zahlungsverkehr

Zahlungsverkehr Im Außenhandel ist ein freier Zahlungsverkehr und Kaptialverkehr ein gemeinsames Merkmal. Es handelt sich um eine Gegenleistung für Waren- sowie Dienstleistungsaustausch. In der EU sind die Mitgliedstaaten dazu verpflichtet Zahlungen zu genehmigen in der jeweiligen Währung in der der weiterlesen…

Zins

Zins Der Zins ist der Preis für eine zeitweilige Überlassung von Kapital oder Geld. Abhängig unter welchem Aspekt man den Zins betrachtet kann man verschiedene Zins-Begriffe formulieren. Bezüglich der Fristigkeit spricht man von kurzfristigem oder langfristigem Zins. Bezüglich der Anlageart weiterlesen…