Zahlungsmittel

Zahlungsmittel Unter Zahlungsmittel versteht man alle im Zahlungsverkehr verwendbaren Geldzeichen wie Banknoten oder Münzen. Auch geldgleiche Forderungsrechte zählen als Zahlungsmittel wie beispielsweise Schecks und Wechsel. So sind Geld und geldähnliche Forderungen und Güter welche im Tausch gegen anderen Güter akzeptiert weiterlesen…

Zahlungsverkehr

Zahlungsverkehr Im Außenhandel ist ein freier Zahlungsverkehr und Kaptialverkehr ein gemeinsames Merkmal. Es handelt sich um eine Gegenleistung für Waren- sowie Dienstleistungsaustausch. In der EU sind die Mitgliedstaaten dazu verpflichtet Zahlungen zu genehmigen in der jeweiligen Währung in der der weiterlesen…

Zins

Zins Der Zins ist der Preis für eine zeitweilige Überlassung von Kapital oder Geld. Abhängig unter welchem Aspekt man den Zins betrachtet kann man verschiedene Zins-Begriffe formulieren. Bezüglich der Fristigkeit spricht man von kurzfristigem oder langfristigem Zins. Bezüglich der Anlageart weiterlesen…

Zusatznutzen

Zusatznutzen Der Zusatznutzen beschreibt die Erschaffung eines Kundennutzen, um Wettbewerbsvorteile, auf Englisch „unique selling proposition“ zu erzielen. Es handelt sich hierbei um eine Hauptaufgabe des Marketings. Im Marketing erfolgt aus klassischer Sicht ein Nutzenschema nach der Nürnberger Schule, (Nutzen­theorie Wilhelm weiterlesen…

Zeichnung

Zeichnung Im Handelsrecht beschreibt eine Zeichnung von Organvertretern einer Gesellschaft das Zeichnen ohne Zusatz von Vorständen oder Geschäftsführern nach §§ 79 AktG, 35 III GmbHG. Prokura bedeutet, dass die Zeichnung eine Prokuristen erfolgt durch seine Namensunterschrift und einen Zusatz der weiterlesen…

Zedent

Zedent Unter Zedent versteht man denjenigen, der im Rahmen einer Zession eine Forderung bzw. ein Recht abtritt. So ist der Zedent im Kreditgeschäft der Kreditnehmer/Altgläubiger welcher eine Forderung als Kreditsicherheit an den Kreditgeber den Neugläubiger abtritt. Im Versicherungswesen versteht man weiterlesen…

Zerobonds

Zerobonds Zerobonds beschreibt Nullkuponanleihen, also Anleihen ohne eine laufende Verzisung. Man spricht auch von Null-Zins-Anleihen. Die Rendite von Zerobonds ergibt sich aus der Differenz zwischen dem abgezinsten Ausgabepreis und der zu pari erfolgen Rückzahlung. Die Vorteile für den Anleger von Zerobonds sind, weiterlesen…