Urheberrecht

Urheberrecht Das Urheberrecht dient dem Schutz der Urheberpersönlichkeitsrechte des Urhebers und ordnet die vermögensrechtlichen Verwertungsrechte in seinen geistigen, persönlichen und vermögensrechtlichen Beziehungen zu seinem Werk, dessen Rechtsschutz mit seiner Entstehung beginnt und hat im Unterschied zu den gewerblichen Schutzrechten keinen weiterlesen…

Unternehmensverfassung

Unternehmensverfassung Die Unternehmensverfassung oder Unternehmensordnung steht für die Gesamtheit von rechtlich verbindlichen sowie freiwilligen Regelungen wie Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen etc. Man definiert Rechten und Pflichten analog zu modernen Staatsverfassungen. Die Unternehmensverfassung ist abhängig von der Rechtsform des Unternehmens. Gerade für Aktiengesellschaften weiterlesen…

Umlaufvermögen

Umlaufvermögen Das Umlaufvermögen ist eine Sammelbezeichnung für Vermögensgegenstände welche nicht für den dauernden Geschäftsbetrieb bestimmt sind und auch keine Posten in der Rechnungsabgrenzung sind. Das Gegenteil hierzu sind Anlagevermögen. Zum Umlaufvermögen gehören beispielsweise Schecks, Kassenbestände, Guthaben bei Kreditinstitute, Bundesbankguthaben, Vorräte, weiterlesen…

Umsatzrentabilität

Umsatzrentabilität Die Umsatzrentabilität, Umsatzrendite ist bedeutend bei der Unternehmensanalyse. Durch sie wird das prozentuale Verhältnis vom Jahresüberschuss zum erzielten Umsatz angegeben. Durch die Umsatzrentabilität lässt sich folglich ableiten wie viel Cent Gewinn mit einem Euro Umsatz erwirtschaftet worden ist. In weiterlesen…

Überweisung

Überweisung Unter einer Überweisung versteht man einen Auftrag der über ein Formular erteilt wird, des Inhabers eines Girokontos oder Kontokorrentkontos zu Lasten seines Kontos mit einem bestimmten Betrag auf das Konto eines anderen bei einem beliebigen Kreditinstitut. Es handelt sich weiterlesen…