Local Content

Local Content Local Content ist ein regionaler Wertschöpfungsanteil der Produkterstellung welcher durch eine Erbringung von nationalen oder lokalen Zulieferteilen oder am Montageort erbrachter aufaddierter Arbeitsleistungen. So sollen nationale Wirtschaftspolitiken eingehalten werden bei der Marktbearbeitung von Freihandelszonen an Unternehmen aus Drittstaaten. weiterlesen…

Lead-Generierung

Lead-Generierung Die Lead-Generierung beschreibt im Marketing die Erzeugung von zukünftigen Kundenachfragen sowie Nutzernachfragen nach einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung. Dabei können Leads generiert werden über die Teilnahme an einem Gewinnspiel, Anmeldung an einem Newsletter oder durch eine Neukundenregistrierung. Dieses weiterlesen…

Lieferbedingungen

Lieferbedingungen Der Begriff Lieferbedingungen beschreibt im Allgemeinen die im Handelsverkehr üblichen bei Kaufverträgen und Werkverträgen geschlossenen Vereinbarungen welche die näheren Einzelheiten der Vertragsabwicklung bestimmen. So können beispielsweise Abmachungen getroffen werden über den Liefertermin, den Erfüllungsort, die Aufmachung und die Verpackung weiterlesen…

Leistung

Leistung Mit dem Begriff der Leistung beschreibt man in der Wirtschaftssoziologie den Prozess des Leistens oder das Ergebnis einer bestimmten Tätigkeit wie beim Aufsatzschreiben, Autofahren etc. Man misst die Leistung mit Leistungstest. Im Englischen spricht man auch von performance oder weiterlesen…

Leverage-Effekt

Leverage-Effekt Der Leverage-Effekt beschreibt die Hebelwirkung der Kapitalstruktur oder auch die Hebelwirkung des Verschuldungsgrades und Fremdkapitals. Es kommt zur Änderung der erwarteten Eigenkapitalrendite aufgrund der Substituion von Eigen- und Fremdkapital. Dabei gilt die Formel re = rg + (rg – weiterlesen…

Lernkurve

Lernkurve Der Begriff Lernkurve beschreibt in der Wirtschaftssoziologie eine graphische, anschauliche Darstellung eines Lernvorganges. So stellt man das Verhältnis von Lernbemühungen, Durchgängen und Lernerfolg und die Anzahlt der Treffer etc. dar. Dabei ist nach Culler und Girden jede Lernkurve als weiterlesen…

Leitzins

Leitzins Der Leitzins wird von den Zentralbanken festgelegt und ist ein Instrument der Geldpolitik. Dabei ist der Leitzins der Zinssatz zu dem sich Geschäftsbanken bei den Zentralbanken refinanzieren können. Dazu haben die Geschäftsbanken Sicherheiten, häufig in Form von Wertpapieren zu weiterlesen…

Lombardkredit

Lombardkredit Ein Lombardkredit ist ein Kredit welcher auf Beleihungen, vor allem von Wertpapieren basiert. Die Bundesband gewährt Lombardkredite auf eine Dauer von höchstens 3 Monaten. Finanziert werden Lombardpapiere durch Kredite der Bundesbank an Banken in Form von Beleihungen von lombardfähigen weiterlesen…