Marketingorganisation

Marketingorganisation Marketingorganisation beschreibt die organisatorische Regelung der absatzspezifischen Aufgaben, im weiteren Sinne werden marktorientierte Führungskonzeption sowie Strukturierungsprobleme der Gesamtorganisation darunter verstanden. So müssen Fragen für eine optimale Strukturierung geklärt werden wie: Der Aufbau der Gliederung des Marketingbereiches, die Priorität und weiterlesen…

Marktstruktur

Marktstruktur Die Marktstruktur beschreibt das Gefüge eines Marktes, welches durch morphologische Elemente (Marktformen), durch Entwicklungsphasen des Marktes und Marktverhaltensweisen bestimmt wird. Die Marktstruktur ist bedeutend für die Klärung der Preisbildung und als Bestimmungsgröße für den Wettbewerbsgrad eines Marktes. Sie ist weiterlesen…

Marktsegmentierung

Marktsegmentierung Marktsegmentierung beschreibt die Aufteilung des Gesamtmarktes nach bestimmten Kriterien in Käufergruppen bzw. Käufersegmente welche bezüglich ihres Kaufverhaltens oder kaufverhaltensrelevanter Merkmale in sich möglichst ähnlich (homogen) und untereinander unähnlich (heterogen) sein sollten. Der Hauptzweck der Marktsegmentierung ist die Unterschiede zwischen weiterlesen…

Moral Hazard

Moral Hazard Moral Hazard beschreibt ein moralisches Wagnis. Kommt es zu Interessenskonflikten zwischen Vertragspartnern und Hidden Information (versteckte Information) oder auch einer Hidden Action (versteckten Action) kann Moral Hazard die Folge sein. So werden die Pay-offs (Auszahlungen) des schlechter informierten weiterlesen…

Meinungsführer

Meinungsführer Ein Meinungsführer oder im Englischen auch opinion leader bezeichnet in der Kommunikationsforschung Personen welche eine Mittlerstelle zwischen Massenmedien und informellen Gruppen einnehmen, welchen sie angehören. Es kommt so zu einem zweistufigen Kommunikationsfluss. Der Meinsführer hat dabei nicht zwangsläufig einen weiterlesen…

Maximumprinzip

Maximumprinzip Das Maximumprinzip ist eine Art eines ökonomischen Prinzipes, bei dem man mit einem gegebenen Aufwand an Wirtschaftgütern (Gut) einem möglichst hohen Ertrag/Nutzen erzielen möchte. Auch möglichst sind Extremumprinzip sowie Minimumprinzip.

Modell

Modell Ein Modell beschreibt die Repräsentation eines Objektsystems, eines Originales zum Zweck eines Subjektes. Das Modell ist das Ergebnis der Konstruktion eines Subjektes, des Modellierers, das für eine bestimmte Adressatengruppe, die Modellnutzer, eine Repräsentation eines Originales zu einer Zeit mit weiterlesen…

Marketingziel

Marketingziel Unter einem Marketingziel versteht man einen künftigen angestrebten Zustand den man durch Anwendung von Marketinginstrumenten erreichem möchte. Dabei müssen Marketingziele kompatibel sein zu den Unternehmensgrundsätzen, der Unternehmensposition und strategischen Unternehmenszielen. Ihnen fallen Funktionen der Kontrolle, Koordination und Bewertung im weiterlesen…