Geldfunktionen

Geldfunktionen Man unterscheidet 3 ökonomische Funktionen des Geldes „Triade des Geldes“. So dient es zur ökonomisch effizienten und rationalen Gestaltung von Tauschvorgängen als Taus- und Zahlungsfunktion. Auch werden ungleiche Güter rechenhaft gemacht durch unendlich viele relative Preise in einer modernen weiterlesen…

Geldmarkt

Geldmarkt Der Begriff Geldmarkt beschreibt einen Markt für kurzfristige Geldausleihungen. An diesem fragen und bieten in erster Linie Banken nach. Dabei richtet sich der Zins nach Nachfrage, Angebot und Leihfrist (wie Monatsgeld, Tagesgeld, Dreimonatsgeld etc.) Ein sinkender Zins deutet darauf weiterlesen…

Grundbesitzabgaben

Grundbesitzabgaben Zu den Grundbesitzabgaben gehören Grundsteuern, Abfallgebühren, Straßenreinigungskosten, Abwassergebühren sowie Oberflächenwassergebühren. Jedes Jahr erhält der offenkundige Eigentümer des entsprechenden Grundstücks einen Bescheid über die Grundbesitzabgaben. Dabei erfolgt die Erhebung der Grundbesitzabgaben nach Maßgabe der einschlägigen Gesetze und Satzungen. Nach dem Bürokratieabbaugesetz II  weiterlesen…

Geldmarktpapiere

Geldmarktpapiere Unter dem Begriff „Geldmarktpapiere“ versteht man kurzlaufende Wertpapiere, also bis zu 90 Tagen. Zu ihnen gehören Schatzwechsel und Schatzanweisungen vom Bund, den Ländern, Vorratsstellenwechsel bei Privatdiskonten welcher der Geldmarktregulierung durch die Bundesbank dienen. Von der Bundesbank werden für diese weiterlesen…

Geschäftswert

Geschäftswert Der Geschäftswert stellt den Wert der Organisation des Unternehmens, den Kundenstamm etc. dar, es handelt sich hierbei um ein immaterielles Wirtschaftsgut, im Englischen „goodwill“ oder auch „Faconwert“. Es ist nur der erworbene Geschäftswert bilanzierungsfähig. Der Firmenwert ist der Mehrwert weiterlesen…

Goldwährung

Goldwährung Man spricht auch vom Goldstandard, einem Währungssystem in welchem die Währungseinheit an einen bestimmten Goldbetrag gebunden ist. Es werden verschiedene Variationen unterschieden: Die Goldumlaufwährung nutzt Goldmünzen als gesetzliches Zahlungsmittel im Umlauf, Banknoten müssen zu einem bestimmten Anteil durch Gold weiterlesen…

Global Sourcing

Global Sourcing Unter Global Sourcing versteht man eine Sourcingstrategie im Einkauf, dabei bedient man sich bei der Beschaffunspolitik auch internationaler Quellen. Hauptziel des Global Sourcing ist die Senkung der Beschaffungskosten. Der Erfolg des Global Sourcing hängt davon ab wie weit weiterlesen…

Grenzkosten

Grenzkosten Bei den Grenzkosten handelt es sich um die Kosten welche jeder Produktionseinheit hinzu gerechnet werden. Man spricht auch von Marginalkosten. Durch sehr kleine Werte für x->0 ergibt sich aus dem Quotienten delta K / delta x der Differenzialquotient K'(x) weiterlesen…